TVBanner
Banner-TV

Erfolgreicher TV Schönenberg

 

Am Samstag, 2. Juni 18, fand in Hittnau die diesjährige Regionalmeisterschaft statt. Vom Turnverein Schönenberg (TVS) nahmen die Gymnastikgruppe, die Gerätegruppe der Aktiven sowie eine verkleinerte Gruppe vom Fachtest-Allround teil. Den Auftakt machte die Gerätegruppe, danach folgte Fachtest Allround und Gymnastik. In der gleichen Reihenfolge und bei wunderbarem Wetter wurde am Nachmittag erneut geturnt. Dominique Rupp und Corinne Bamert zeigten ebenfalls ihr Können in der Kategorie Gymnastik zu Zweit. Auch sie turnten zwei Durchgänge.

Bei der Rangverkündigung am Abend durfte der TVS gleich drei Mal das Siegerpodest erklimmen. Die Gymnastikgruppe erreichte mit einer Note von 17.06 Punkten den zweiten Rang, das Fachtest-Allround-Team durfte sich mit einer hervorragenden Punktezahl von 19.72  zum Sieger küren lassen. Die beiden Gymnastikdamen erreichten ebenfalls den ersten Rang mit einem Total von 18.36 Punkten. Die Gerätegruppe erreichte an diesem Tag den sechsten Schlussrang.

Weiter in der Erfolgsgeschichte geht es für den TVS am Thurgauer Kantonalturnfest. Dieses fand an den beiden Wochenenden vom 23. + 24. Juni 18 und 30. Juni + 1. Juli 18 in Romanshorn am Bodensee statt.

Am ersten Wochenende fanden die Einzelwettkämpfe statt. Dort traten am Samstag 23. Juni 18 Dominique Rupp und Corinne Bamert  beim Turnwettkampf an. Am Sonntag starteten drei Leichtathleten und konnten mit hervorragenden Leistungen glänzen. Florian Ulrich erreichte in der Kategorie Leichtathletik U20 Männer 5-Kampf den hervorragenden 3. Schlussrang.  Silvan Ulrich erreichte in derselben Kategorie den achten Schlussrang von total 26 Teilnehmenden. In der Kategorie Leichtathletik Männer 6-Kampf erreichte Adrian Ulrich den siebten Schlussrang von total 66 Teilnehmern. Silvan sowie auch Adrian durften sich beide über eine Auszeichnung freuen.

Am Wochenende des 30. Juni und 1. Juli nahm der TVS mit total 50 Turner und Turnerinnen am Vereinswettkampf teil. Der Verein startete in der zweiten Stärkeklasse und absolvierte einen dreiteiligen Vereinswettkampf. Darin enthalten sind folgende Disziplinen: Gymnastik Kleinfeld, 800- Meterlauf, Weitsprung, Steinheben, Fachtest-Allround und Pendelstafette. Besonders hervorzuheben ist die Leistung der vier Steinheber und Steinheberinnen. Sie erreichten die hervorragende Schlussnote von 9.95 Punkten. Das Maximum liegt bei 10.0 Punkten. Der Verein belegte mit einer Gesamtnote von 26.24 Punkten den 17. Schlussrang von insgesamt 40 Vereinen in dieser Stärkeklasse.  Das Geräteturnen startete ebenfalls am Turnfest. Sie turnten einen einteiligen Vereinswettkampf. Mit einer Gesamtnote von 8.23 Punkten belegten sie den 25. Schlussrang.

Nach getaner Arbeit durfte sich der Verein im Bodensee abkühlen, den noch turnenden Vereinen zuschauen und das Fest geniessen. Am Sonntag wurde erneute nach Schatten gesucht, da der TVS die Schlussfeier gemeinsam genoss und auch beim Festumzug teilnahm.

Der Turnverein Schönenberg darf auf eine gelungene und erfolgreiche Saison zurück blicken. So konnten doch etliche Podestplätze erturnt werden.

 

Damaris Langenegger

TV Schönenberg

 

 

 

Chränzli 2017 – Wieso? Weshalb? Warum?

 

Seit Ende der Sommerferien übte der TV Schönenberg sowie seine Zweigsektionen fleissig für das alljährliche Turnerchränzli. Dieses Jahr fand dies am Wochenende des 30. September und 1. Oktober 2017 im Dorfhuus unter dem Motto „Wieso? Weshalb? Warum?“ statt. Mit einem gut gefüllten Saal konnte der rote Faden, welcher durch das Chränzli führte, um kurz nach acht Uhr den Abend eröffnen. Mit viel Witz und Charme leiteten sie jeweils von einem Reigen zum nächsten über. Den Anfang an diesem Abend machten die Kleinsten mit ihren Mamis. Das MuKi beantwortete die Frage, warum es überhaupt Jahreszeiten gibt. So zeigten sie zu allen Jahreszeiten ihr turnerisches Können. Weiterfolgte das Kinderturnen mit flammenden Röcken und schnellen Feuerwehrautos, sie zeigten allen Anwesenden, warum die Feuerwehr jeweils gebraucht wird. Das Geräteturnen der Jugend zeigte mit einem Show Act Ihr Können. Die Frauenriege fragte sich, warum alle Menschen altern. Die Damen flitzen mit Rollatoren über die Bühne. Auch das digitale Zeitalter hielt seinen Einzug ins Chränzliwochenende. Die Knaben der ersten bis dritten Klasse zeigten auf, wie Nachrichten Heute versendet werden. Die Aktiven des TV Schönenberg turnten dieses Jahr mit einem Doppelmeter und offenbarten dessen Stabilität. Die Mädchen der ersten bis dritten Klasse klärten alle Anwesenden über Wetterfrösche auf. Die Knaben der vierten bis sechsten Klasse stellten sich die Frage, warum es keinen Superboy gibt. Mit viel Originalität flogen die Jungen hier durch die Luft. Nach den ersten acht Vorführungen war es bereits Zeit für die grosse Pause. Während dieser wurden Löschen verkauft, welche nach dem Programmende bei der Tombola eingelöst werden konnten.

Als der Gong den zweiten Teil ankündigte, füllte sich der Saal ebenso schnell wieder wie er sich geleert hatte. Das Geräteturnen der Aktiven trug zur Schau, was ein Kurbet ist. Danach folgten die Mädchen der Gymnastikgruppe. Falls jemand im Saal noch nicht wusste, warum Bananen krumm sind, wusste man spätestens nach dieser Vorführung bestens Bescheid. Die Männerriege und die Turnerinnenriege turnten auch dieses Jahr zusammen auf der Bühne. Sie zeigten allen Anwesenden, wie Yoga praktiziert wird. Um die Entstehung des Hip-Hops ging es bei den Mädchen der vierten bis sechsten Klasse. Mit einem rasigen Tanz präsentierten sie ihr Können. Die Gymnastikgruppe der Aktiven zeigte ihre neue Gymnastik mit etwas abgeänderten Formationen. Dass nicht alle Sportler gerne Interviews geben, trug die Jugendriege der Oberstufe zur Schau. Ein der wohl wichtigsten Fragen des Abends war: „Warum können wir nicht fliegen?“ Diese Frage wurde von den Aktiven des TV Schönenberg beantwortet. Wobei die Flugversuche mit Trampolin nicht allzu schlecht gelangen.

Nach dieser Vorführung war das Programm auch schon beinahe zu Ende. Bei voller Versammlung der gesamten Turnerfamilie auf der Bühne zeigten einige Turner, was sie machen, wenn sie nicht auf der Bühne stehen. Der letzte Act wurde mit tosendem Applaus verabschiedet

Am Sonntag zeigte die ganze Turnerfamilie ihr Können erneut vor einem beinahe vollen Dorfhuus.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Zürcher Kantonal Turnfest in Rikon 2017

An den vergangenen zwei Wochenenden hat ein Teil der Turnerfamilie Schönenberg am kantonalen Turnfest in Rikon teilgenommen.

Am Wochenende des 17. Und 18. Juni 2017 fanden die Einzelwettkämpfe statt. An den unterschiedlichen Einzelwettkämpfen in diversen Kategorien nahmen total acht Turner und sechs Turnerinnen teil. Im Leichtathletik Sechskampf der aktiven Turner verpasste Adrian Ulrich den Podestplatz um lediglich vier Punkte und konnte sich somit „nur“ über die lederne Medaille freuen.

Die Aktivriege startete am Freitag, 23. Juni in der dritten Stärkeklasse für den dreiteiligen Vereinswettkampf. Der erste Wettkampfteil bestand aus der Gerätekombination und Weitsprung. Danach folgte der zweite Teil mit der Pendelstafette sowie dem Fachtest Allround. Als dritter und letzter Teil stand der 800m Lauf, das Steinheben sowie die Gymnastik auf dem Programm. Da die Sonne an diesem Tag erbarmungslos brannte, nutzten viele Turner während der Wartezeit zwischen den einzelnen Wettkampfteilen die Töss als angenehme Abkühlung. Nach dem letzten Teil und dem obligaten Gruppenfoto stand noch das gemeinsame Abendessen auf dem Programm. Danach stand die Zeit zur freien Verfügung und alle Turner und Turnerinnen nutzen dies, um das tolle Fest in vollen Zügen zu geniessen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 26.53 Punkten durften sich die Schönenberger und Schönenbergerinnen über den 18. Schlussrang von insgesamt 39 gestarteten Vereinen freuen.

Erstmals nahm die Turnerinnenriege und die Männerriege des Turnverein Schönenberg mit einer gemischten Gruppe an einem Kantonalturnfest des Zürcher Turnverbandes teil.

In der Sparte Fit & Fun startete die Seniorengruppe am Samstag, 24. Juni am Vormittag mit ihrem ersten Wettkampfteil. Kurz nach der Mittagszeit wurde dann bereits der letzte Teil absolviert. Mit unterschiedlichen Leistungen waren alle gespannt, wie die erkämpfte Gesamtnote ausfallen würde.

Als dann an der Resultatwand die Note von 27.08 Punkten gesehen wurde, war die Überraschung gross, hiess dies doch, dass von gesamthaft 11 gestarteten Gruppen der dritte Rang belegt werden konnte. Dies mit einem Rückstand von 0.64 Punkten auf die Sieger.

Das war natürlich ein Grund zum Feiern, was dann am Abend in gemütlicher Runde ausgiebig stattfand. Das gute Resultat mit der entsprechenden Rangierung dürfte Ansporn für die Teilnahme an kommenden Turnfesten sein.

Eine Delegation der Aktiven nahm am Sonntag noch an der Schlussvorführung teil. Da der Turnverein beim letzten kantonalen Turnfest einer der Trägervereine war, wurde die Delegation eingeladen, die Kantonalfahne zu verabschieden und so weiterzugeben. Ein schönes und gut organisiertes Turnfest gehört nun bereits der Vergangenheit an. Es werden jedoch viele schöne Erinnerungen noch lange bleiben.

Damaris und Res Langenegger

 

 

 

RMS AZO 2017

 

Der Turnverein Schönenberg organisierte dieses Jahr die Regionale Meisterschaft des Verbands AZO (Albis-Zürichsee-Oberland) vom kantonalen Turnverband Zürich. Während am Wochenende des 27. / 28. Mai 2017 etliche Helferstunden der gesamten Turnerfamilie geleistet werden mussten, damit der Anlasse ein voller Erfolg werden konnte, turnten auch alle Aktivmitglieder noch mit. In den Sparten Gymnastik zu zweit, Geräteturnen, Gerätekombination, Gymnastik Kleinfeld sowie Fachtest Allround wurde gestartet. Am Morgen sowie am Nachmittag fand jeweils ein Durchgang statt. Die Noten aus beiden Durchgängen werden jeweils summiert und danach rangiert.

Als erstes starteten die drei Gymnastikgruppen zu zweit in Ihren neu einstudierten Küren. Dort durften Dominique Rupp und Corinne Bamert den zweiten Rang mit einer Gesamtnote von 18.23 Punkten für sich beanspruchen, Die Geschwister Marty erreichen den dritten Schlussrang mit einer Gesamtnote von 18.21 Punkten. Die lederne Medaille ging an das Geschwisterteam Truog mit einer Schlussnote von 17.45 Punkten.

Als zweiter Teil startete der Fachtest Allround. In den zwei zu absolvierenden Spielen erreichten die Schönenberger mit einer Note von 16.16 Punkten den erfolgreichen zweiten Rang hinter Wetzikon.

Dem Geräteturnen gelang an der hauseigenen Meisterschaft bedauerlicherweise kein Exploit. Mit einem Total von 15.69 Punkten konnten sie leider nur den letzten Schlussrang belegen.

Bei Sonnenschein und vielen Zuschauern konnte die Gymnastikgruppe bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr zeigen, was in den letzten Turnstunden fleissig geübt wurde. Mit einer Schlussnote von 17.41 Punkten belegte der TVS den dritten Schlussrang – hinter dem TV Rüti sowie dem TV Forch. So dürfen sich die Turner und Turnerinnen über total vier gewonnene Spaghetti Körbe freuen, welche alle am Ende der Saison zusammen gegessen werden.
Die Mädchen der Gymnastikgruppe Jugend zeigten ich Können ebenfalls in zwei Durchgängen. In den freien Vorführungen durften sie noch einmal starten und vor einem grossen Publikum ihre Kür erneut zeigen.

Am Sonntag starteten 16 Mädchen des Geräteturnen Schönenberg im Einzelgeräteturnen. Dort konnte man sich über eine Auszeichnung freuen.

Für die ganze Turnerfamilie Schönenberg war dies ein gelungener Anlass, wobei man sich über die guten Leistungen besonders freuen kann.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Turniputz Cup 2017

 

Am Freitagabend, 2. Juni 2017, reiste die Geräteturngruppe sowie die Gymnastikgruppe des Turnverein Schönenberg nach Vordemwald in den Kanton Aargau. Dort findet jedes Jahr an einem Freitagabend ein Turncup für Geräteturnen sowie Gymnastik statt. Für den TV Schönenberg gut geeignet, da beide Gruppen ihren Formstand unter Beweis stellen können und dies ein guter Vorbereitungswettkampf für das kommende kantonale Turnfest im Tösstal darstellt.

Zuerst zeigte die Getu-Gruppe in der Halle Ihr Können an Barren und am Boden. Die Turner und Turnerinnen erturnten die Note 8.04 und erreichten damit den zehnten Schlussrang.

Die Gymnastikgruppe startete ebenfalls kurz nach dem Getu. Die vierzehn Turner und Turnerinnen konnten bei trockenem Wetter und etlichen Zuschauern ihre Kür zeigen. Mit einer guten Note von 9.22 Punkten erreichten sie den siebten Schlussrang.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Gym-Cup Elgg

 

Bereits am frühen Morgen des 07. Mai 2017 starteten die ersten Turnerinnen des TV Schönenberg zum diesjährigen Gym-Cup in Elgg. Vor wenig Publikum starteten Angela und Natascha Marty sowie Dominique Rupp und Corinne Bamert das erste Mal in der Sparte Gymnastik zu zweit. Die beiden Paare zeigten ihre neu einstudierte Gymnastik und wurden mit dem ersten beziehungsweise zweiten Platz belohnt. Ebenfalls zum ersten Mal am Start war die Gymnastik Jugend. Die sechs Mädchen unter der Leitung von Barbara und Seraina Truog zeigten ihr Können in zwei Durchgängen. Die Mädchen wurden in beiden Durchgängen von Eltern, der kompletten Gymnastikgruppe der Aktiven sowie allen anderen Anwesenden tatkräftig unterstützt. Schlussendlich erreichten sie mit einem Total von 17.20 Punkten den sechsten Schlussrang. Die Aktiven haben in den letzten Monaten ebenfalls fleissig eine neue Gymnastikübung einstudiert. Die verkleinerte Gruppe mit zwei Turnern und vierzehn Turnerinnen startete noch etwas nervös in die erste Runde. Der Durchgang war gespickt von etlichen Patzern, wurde jedoch mit einer Note von 8.94 Punkten belohnt. Beim zweiten Mal wussten alle, was es zu verbessern galt. So waren die Arme noch mehr gespannt, auf allen Gesichtern herrschte ein Lachen und jeder gab noch einmal sein Bestes. So erreichten auch die Aktiven an diesem Tag den erfolgreichen dritten Schlussrang mit einer Gesamtnote von 18.16 Punkten.

 

Damaris Langenegger

 

 

Berichte 2007    Berichte 2008    Berichte 2009    Berichte 2010    Berichte 2011    Berichte 2012-2013    Berichte 2014

Berichte 2015    Berichte 2016    Berichte 2017